logo
logo

B52 – 5 Fragen an.. Ep #3

Hallo zurück bei B52!

Wenn du diesen Beitrag rechtzeitig liest, dann habe ich mich erfolgreich aus einem Hackerangriff befreien können. Wenn nicht, ist eigentlich auch egal. Dann liest du das ja nicht.

Wie dem auch sei, wir sind wieder zurück bei „B52 – 5 Fragen an.. Ep #3“

Kurz zum Projekt an sich. Jeden Sonntag, für 52 Wochen, stelle ich euch eine Person vor, die ich im Laufe meiner fotografischen Arbeit kennen gelernt habe. Das sind ganz unterschiedliche Charaktere. Das können Ärzte sein, das können aber auch Sportler, Künstler oder du und ich sein.

Diese Menschen lernen wir anhand von 5 einfachen Fragen und 3 Fotos kennen. Ganz einfach. Die Krux ist aber, dass diese 5 Fragen gar nicht so einfach zu beantworten sind und über den Menschen, der sie beantwortet, sehr viel verraten.

Aber seht selbst

B52 Fotograf Berlin Steglitz Bastian Peschke Jana Ehlert Interview Project 52

Jana ist 28 Jahre alt. Aktuell studiert sie an der HU-Berlin im Bachelorstudiengang Rehabilitationspädagogik. Nachdem Jana beruflich zunächst als zahnmedizinische Fachangestellte unterwegs war, hat sie nach fast 10 Jahren im Beruf festgestellt, dass sie da noch ne ganze Menge Platz im Kopf hat für neue und vor allem mehr Informationen. Wenn man sich selbst nicht immer wieder fordert und neu erfindet geht man ja schließlich ein und wird zum langweiligen Spießbürger.

Dass darin mehr als nur nur ein kleiner Funken Wahrheit steckt, muss man Jana sicherlich eingestehen.

Kennen gelernt habe ich Jana vor – lass mich nicht lügen – etwa 3 Jahren.

Wenn man mich fragt wie ich Jana beschreiben würde, dann könnte ich von dieser ersten Erfahrung noch immer zehren. Sie ist professionell, zielstrebig, flexibel und unheimlich herzlich. Außerdem ganz schön wandelbar. Mal ehrlich wandelbar ist gar kein Ausdruck. Guck einfach mal hier, was wir schon für unterschiedliche Shootings durchgezogen haben.

Jana ist der bunteste Mensch, den ich kenne. Bei jedem Shooting weiß ich vorher nicht so genau mit welcher Haarfarbe und -länge ich es zu tun habe. Und das meine ich nur im Guten. Du kannst dich da gerne auf ihrer Facebookseite oder ihrem Instagramaccount selber von überzeugen.
Oder schau mal auf ihrem Tumblr Blog vorbei. Dort findest du nicht nur viele Anhaltpunkte dessen, was Jana inspiriert. Du findest auch einige kurze Pieces über alle kleinen und großen Dinge die Jana beschäftigen und sie als Person ausmachen.

Sie kommt aus Frankfurt Oder und die Brandenburger Schnauze hat sie auch bis heute nicht so ganz verloren. Auf eine charmante Art und Weise kommt die Ausdrucksart immer wieder zum Vorschein und lässt einen gebürtigen Berliner, wie mich, immer wieder ein bisschen wie zu Hause fühlen.

B52 Fotograf Berlin Steglitz Bastian Peschke Jana Ehlert Interview Project 52

5 Fragen an Jana

B52.1 Wo liegen deine Wurzeln?

Ich bin gebürtig aus Frankfurt Oder, das ist eine kleine Stadt direkt an der Grenze zu Polen. Ich hatte hier eine tolle Kindheit und Jugend doch mit Anfang zwanzig wurde es mir dann etwas zu klein und zu engstirnig und grau. Also musste ich raus und das Ziel hieß Berlin.

B52.2 Was macht dich besonders?

Ich bin ganz und gar nicht besonders. Ich bin ich und das ist ganz gut so. Ich lebe mein Leben nach meinen Vorstellungen denn ich möchte am Ende der Zeit zu mir sagen können „du hast alles erreicht was du wolltest, du hast alles gesehen was du sehen wolltest und du hast alles das gemacht was dir gefallen hat“
Vielleicht liegt darin die Besonderheit. Ansonsten bin ich besonders gut darin mich selbst neu zu kreieren. All mögliche Frisuren und Styles habe ich schon probiert denn nur eine Möglichkeit ist mir einfach zu wenig.

B52.3 Was wäre deine Superpower und wie würdest du sie nutzen?

Superpower… Herje, ich denke am besten wäre von allem etwas, aber wenn ich mich festlegen müsste dann wäre es wohl fliegen. Ich konnte jeden schönen Ort der Welt besuchen und mir die mystischen und magischen Orte genau ansehen, dort verweilen und dann wusch einfach wieder Heim fliegen. Wenn ich noch etwas Kraft dazu bekommen würde, würde ich noch Familie und Freunde mitnehmen oder Menschen die noch nie was von dieser Welt gesehen haben.

B52.4 Woher beziehst du deine Motivation und Inspiration?

Ach, Motivation ist ein Schweinehund. Aber von nichts kommt nichts. Meine Motivation entsteht aus dem Ziel das ich mir setzte. Um es zu erreichen muss ich was tun. Wie sagt mein Frosch immer „nichts das sich lohnt zu haben bekommst du umsonst“ man muss sich halt motivieren.
Inspirieren lasse ich mich von allem auf dieser Welt. Bilder, Menschen, Kunst, Familie.. Ich bin vielfältig und mag viele Dinge. Manchmal inspiriere ich mich auch selbst. Ich stell mir einfach vor wie es aussehen, wirken oder schmecken könnte und tu es dann einfach. Entweder es ist gut oder nicht.

B52.5 Wenn du deinem 12-jährigen Ich eine Nachricht zukommen lassen könntest, was würde in der Nachricht stehen?

Liebe 12 jährige Jana, hier ist dein 16 Jahre älteres Ich.
„Eines sollst du wissen, alles ist gut so wie es ist. Ich bereue bis hier hin nichts was ich getan habe. Also entscheide genauso wie du entscheiden würdest, handeln genauso wie du das möchtest. All die Fehler die du noch begehen wirst und einen Moment lang bereust sind genau die Fehler die dich zu mir gemacht haben. Ich bin stolz auf all das was ich bis jetzt erreicht habe und wenn ich so auf dich zurück schaue dann sage ich dir nur eins: bleib wie du bist. Bleib bunt und wild, frech und direkt, ehrlich und manchmal auch verletzend, bleib bunt und hilfsbereit und vor allem bleib gerechtigkeitsfanatisch. Deine liebsten Freunde und deine Familie werden dich so nehmen wie du bist.
Lass dich nicht ärgern 12 jährige Jana.“

B52 Fotograf Berlin Steglitz Bastian Peschke Jana Ehlert Interview Project 52

Und du?

Du möchtest, dass ich auch Fotos von dir schieße? Dann melde dich doch einfach bei mir unter der Emailadresse bastian@bastianpeschke.de mit dem Stichwort „B52“ und erhalte ein besonderes Shooting für schon 89 Euro!