logo

B52 – 5 Fragen an.. Ep #18

Hallo Freund!

B52 wächst mir so langsam richtig ans Herz. In meinem Hinterkopf bilden sich erste Ideen, was ich damit machen möchte, wenn das Jahr vorbei ist. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen ein Buch da draus zu machen. Ich denke auch an eine Ausstellung. Was denkst du? Lass es mich doch bitte wissen.

Wenn du noch neu bist bei B52 kannst du hier nachlesen, was der Sinn und Zweck dieser Aktion ist.

Der Fels in der Brandung.

_DSC3521

Ich tue mich erstaunlich schwer mit dieser Ausgabe. Ich fange diesen Absatz jetzt, glaube ich, das fünfte Mal an und finde noch nicht die richtigen Worte. Das hat aber nichts damit zu tun, dass ich nicht weiß, was ich schreiben soll, sondern dass es mir schwer fällt auf den Punkt zu kommen und Phil gerecht zu werden. Achja, das Wichtigste habe ich fast vergessen. Es geht diese Woche um einen der wichtigsten Menschen in meinem Leben. Es geht um Phil.

Ich versuche, das hier auf das Wichtigste runterzukochen und nicht zu viel zu schwafeln.

Wie wir uns kennengelernt haben ist eigentlich unspektakulär und so richtig kann ich mich daran auch nicht erinnern. Wir haben früher, in der guten alten Zeit, viel Basketball gespielt, erst gegeneinander und später miteinander. Mit der Zeit ist das weniger geworden, da wir andere Verpflichtungen haben. Phil ist familiär eingebunden und arbeitet und auch ich habe ja meine Arbeit. Wie das Leben so spielt. Viel interessanter (also zumindest für mich) ist, wie sich die Freundschaft über die Jahre entwickelt hat.

Wenn ich an Phil denke, fallen mir drei Schlagworte ein, die ihn ganz gut umschreiben: Zuverlässig. Loyal. Hilfsbereit. Phil ist eine Konstante in meinem Leben geworden. Jemand, auf den ich mich verlassen kann und der auf meiner Seite steht, wenn ich ihn darum bitte. Egal, ob ich Recht habe oder nicht. So jemanden zu haben ist sehr wichtig. Man möchte ihn fast ‚stur‘ nennen. Aber das wäre nicht fair Phil gegenüber. Es ist nicht die ausreichende Umschreibung, da er sich auch von den richtigen Leuten gerne etwas sagen lässt.

Phils Werdegang ist alles andere als einfach gewesen. Ich will da gar nicht zu sehr ins Detail gehen, da es sehr persönlich ist. Aber lass mich das folgendermaßen umschreiben:

Meine Freundin hat vor Jahren die Seele als eine Art Kantholz beschrieben. Man beginnt sein Leben mit einem perfekten, glatten Stück Holz, das darauf wartet durch Erfahrungen in Form gebracht zu werden. Jede Erfahrung wird durch eine Furche repräsentiert.
Nun, wenn ich an Phil denke, sind dort tiefe Furchen, die ihn zu dem gemacht haben, was er ist. Auch wenn dieses Kantholz nicht auf jedem Kaminsims liegen kann, ist es ein einzigartiges Stück Holz, das viel Charakter hat und von jedem zumindest einmal angesehen werden sollte.
Wie dem Holz sieht man Phil diese Furchen an. Wenn man ihm in die Augen schaut während man mit ihm redet. Man merkt, dass Phil Verlust auf einem Level erfahren hat, das ihn zu einem guten Menschen gemacht hat. Er ist generell ruhig, bestimmt und nachdenklich.

Ich will Phil in meinem Leben nicht missen, auch wenn es ab und an schwierig ist. Aber diese Schwierigkeit geht gar nicht mal zwingend von Phil aus, sondern aus dem Zusammenspiel unserer verschiedenen Charaktere.
Viel Spaß mit Phil und sorry, dass ich dieses Mal so ausschweifend geworden bin.

_DSC3533

5 Fragen an Phil

B52.1 Wo liegen deine Wurzeln?

Ich habe US-amerikanische, kanadische, Native American, deutsche, italienische und französische Wurzeln. Aber am meisten verbunden bin ich der deutsch-amerikanischen Seite.

B52.2 Was macht dich besonders?

Ich wüsste nicht, dass ich besonders bin und könnte nicht sehr viele Eigenschaften runterrasseln, aber wenn, dann meine Belastbarkeit und Ausdauer. Dadurch, dass ich so vieles schon durchgemacht habe, fällt es mir schwer aufzugeben, selbst wenn ich es wollte. Ja, das wäre, glaub ich, meine Besonderheit.

B52.3 Was wäre deine Superpower und wie würdest du sie nutzen?

Ich wünschte ich wäre ein Jumper, wie im Film, nur würde ich nicht Geld klauen (naja, vielleicht doch) aber ich würde halt gerne mal an einen Ort reisen und dort immer und immer zurückjumpen, wie es mir halt passt. So ‘ne Art Rückzugsort.

B52.4 Woher beziehst du Inspiration und Motivation?

Meine Haupt-Motivation beziehe ich aus der wichtigsten Person in meinem Leben. Die, die mich kennen, wissen wer gemeint ist. Des Weiteren sind die Freunde, die in meiner schwersten Zeit für mich da waren, auch ein großer Teil in meinem Leben und denen bin ich dankbar für die Unterstützung in der Zeit. Ich weiß, ich war nicht leicht im Umgang.

B52.5 Wenn du deinem 12-jährigen Ich eine Nachricht zukommen lassen könntest, was würde in der Nachricht stehen?

Es hat alles seinen Grund, warum es passiert. Es hat nix mit dir zu tun, Du bist nicht schuld! Erfreue dich an den kleinen Sachen, denn 2012 passiert was ganz Großes, was dein Leben total verändern wird und du umsetzen kannst, was du bis dann gelernt hast. Es wird das Beste sein, was dir je passiert ist!

_DSC3566

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Was ist B52?

B52 ist ein Projekt, dass dir jeden Sonntag eine neue Person aus meinem Umfeld vorstellt. Zumeist habe ich diese Leute auf meinem professionellem Weg zu Ruhm und Reichtum kennen gelernt. Manchmal sind es aber auch ganz besonders wichtige Menschen aus meinem privatem Leben. Dabei sollen 3 Bilder und 5 Fragen helfen, dir einen Einduck zu machen.


Keine B52 Ausgabe mehr verpassen?

Deine Infos sind sicher bei mir. Niemand kriegt die. Ich verspreche auch, dich nicht mit täglichem Werbemist zu nerven. Ehrenwort!